Hosting und Domainname

Was ist Webhosting?

Ein Webhoster (oder Internet-Hoster) ist eine Einrichtung, deren Aufgabe es ist, Internetnutzern Websites zur Verfügung zu stellen, die von Dritten gestaltet und verwaltet werden (Wikipedia).

Die Haupttätigkeiten eines Webhosters bestehen darin, Server zu installieren, zu sichern und auf dem neuesten Stand zu halten, um sie vor böswilligen Angriffen zu schützen.

Der Hoster stellt FTP-Einstellungen zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Dateien auf seine Server hochladen können.

Das Erstellen einer Website erfordert also das Erstellen von Webseiten (der Einfachheit halber HTML-Dateien), die Sie per FTP an Ihren Webhoster senden und so allen Internetnutzern ermöglichen, Ihre Seiten zu besuchen.

Was ist ein Domainname?

Eine Internetadresse oder ein Domainname ist das Äquivalent Ihrer Postanschrift im Internet (z. B.: https://www.webacappella.com ).

Das ist die Art und Weise, wie Ihre Kontakte und Kunden Ihre Website im Internet finden. Ein Domainname ist daher bei der Erstellung Ihrer Website unverzichtbar!

Wie erhalte ich einen Domainnamen und ein Hosting?

Ein Hosting-Dienst kann einen Domainnamen mit seinem Hosting-Angebot bereitstellen, aber es ist auch möglich, einen Domainnamen und ein Hosting bei zwei verschiedenen Anbietern zu erhalten.

Die Gebühren betragen ca:

  • 10 eur/Jahr für einen einzelnen Domainnamen ( .com / .fr ).

  • 5 eur/Monat für ein Hosting für eine durchschnittliche Website.

Siehe das O2Switch-Angebot: O2SWITCH.